Lilypie tickers

Lilypie Kids Birthday tickers

Lilypie Kids Birthday tickers

Lilypie Fourth Birthday tickers

Freitag, 18. Juli 2014

Sich Sorgen machen

Es gibt irgendwie nichts Blöderes, Sinnloseres und Unnötigere als Sich-Sorgen-Machen...
Und dennoch fällt mir gerade dabei das Loslassen so schwer *sfz*
Ist z.B. bei den Tieren irgendetwas Ungewöhnliches, setzt der Mechanismus ein. Ich kann kaum an etwas Anderes denken, male mir aus, was Schlimmes sein könnte - und weiß innerlich genau, dass gerade das falsch ist. Das Gesetz der Anziehung. Wenn schon Gedanken, dann wenigstens positive Gedanken. Doch das ist leichter gesagt geschrieben als getan.

Aktuelles Beispiel:
wir haben ja 2 Schafe, die Beide nicht mehr die Jüngsten sind. Unser Leben teilen sie nun bereits seit rd. 7 Jahren, waren aber bereits ausgewachsen als wir sie übernommen haben. Jedenfalls sind die Zwei den Sommer über immer draußen, mangels Schafzaun vernünftig angebunden an immer wechselnden Plätzen.
Eines der Beiden - Schnute - war gestern nun "komisch" drauf; beim Wegführen hat es sich einmal hingelegt, ist aber gleich wieder aufgestanden. Dennoch - ist ungewöhnlich, also beobachten.
Frisst es? - Ja.
Aber wirkt es nicht irgendwie "aufgebläht"? Oder ist das nur ne Fresswampe? (- Letzteres, aber der Verstand warnt "Achtung! Sorgen machen!!")
Lässt es Wasser? - Ja.
Kotabsatz? - Nicht genau zu beantworten, da neuer Platz. Am alten liegen ausreichend Hinterlassenschaften. Beobachten, gucken. Nix tut sich. Ohoh...
Käut sie wieder? - Beim Zugucken natürlich auch erstmal nicht...

Das Ganze gestern abend, kurz vor dem Dunkelwerden.
Ich bin wirklich so lange es einigermaßen von den Lichtverhältnissen ging, hingelaufen und hab nachgesehen, ob alles in Ordnung ist. Hinzu kam noch, dass Schnute auf dem Wiesenstück zur Straße hin angebunden gewesen ist. Was, wenn sich in der Nacht die Kette löst? (Prima, ein weiterer Gedanke zum Sich-Sorgen-Machen!)
Naja, irgendwann gings dann aber doch ins Bett und ich hab darauf gehofft, dass schon alles gutgehen wird ;-)
Ist es auch. Schnute war heute morgen fit und munter, nur ein wenig aufgeregt wegen der Straßennähe. Das ließ sich aber schnell ändern und sie wurde einfach an einer anderen Stelle angebunden.
Ausreichend Hinterlassenschaften konnte ich heute morgen auch entdecken und auch das Wiederkäuen hat sie mir heute morgen brav gezeigt.
Es ist wirklich alles in Ordnung - und dennoch bleibt bei mir dieses blöde Gefühl, ob nicht doch was ist. Total bescheuert, denn es kann natürlich immer "etwas" sein, deshalb muss mensch ja nicht ständig daran denken/darüber nachdenken.
Im Augenblick ist alles in Ordnung und das zählt.

(Das mit dem Schaf war jetzt nur ein Beispiel. So geht es mir eigentlich immer, wenn etwas nicht "normal" zu sein scheint...)

Hier mal Fotos von unseren zwei Damen:

- Wolle -
 photo Schafe04_zps9d533fbb.jpg

 photo Schafe03_zpsa3102bf9.jpg

- Schnute -
 photo Schafe01_zpsf8c45fa8.jpg
 photo Schafe02_zpsfd0031de.jpg

~~~***~~~***~~~NACHTRAG~~~***~~~***~~~

Bin immer noch im Thema... Gibt schließlich immer irgendetwas, wo sich die Sorgen und blöden Gedanken in den Vordergrund spielen wollen ;-)
Ich habe darüber nachgedacht, wann das eigentlich losgeht, mit dem Sich-Sorgen-Machen.
Ich meine, als Kind kamen mir solche Gedanken nicht - und auch bei unseren Dreien hier ist davon nicht wirklich etwas zu spüren. Es kommt vielleicht mal das Thema auf, was-wäre-wenn, aber das hält nicht lange an.
Ich vermute ja stark, dass das damit zusammenhängt, dass Kinder noch viel mehr "nur" im Hier und Jetzt leben. Der Augenblick zählt und nicht das, was irgendwann mal sein könnte.
Nur wann verliert sich das???
Ich für meinen Teil lebe nun jedenfalls auch wieder mehr im Hier & Jetzt!

Kommentare:

die Sammlerin hat gesagt…

Gäbe es ein WM im Sorgen machen , ich würde daran teilnehmen. Ich kann das auch und aus meiner aktuellen Situation heraus möchte ich unbedingt lernen ... loszulassen. Es gibt Dinge die können wir nicht beeinflussen, egal wie viel und wie lange wir uns Sorgen machen. Aber bis ich es gelernt habe, gründe ich gerne eine Club.

Liebe Grüße
die Sammlerin

athena hat gesagt…

Willkommen im Club! :(
Ich bin genauso...
Ist das nicht schlimm?
Vor Allem bei den Katzen mach ich ein Wahnsinns-Zinnober...
Und eigentlich weiß ich auch dass die Energie der Aufmerksamkeit folgt...
Übrigens liebe ich Schafe und Ziegen <3 Wie herrlich das Leben so nah mit ihnen sein muß, schööön!