Lilypie tickers

Lilypie Kids Birthday tickers

Lilypie Kids Birthday tickers

Lilypie Fourth Birthday tickers

Freitag, 21. März 2014

Er ist's!

"Vom Eise befreit sind Strom und Bäche durch des Frühlings holden belebenden Blick." (Osterspaziergang aus Goethes "Faust")

Gestern war Frühlingsanfang - Frühjahrs-Tag-und-Nachtgleiche - Ostara. Hell und Dunkel sind ausgeglichen, die Waage in Balance. Zumindest kurz, bevor sie sich in die eine Richtung, diesmal in die der Helligkeit, bewegt und die Tageslichtstunden nun eindeutig länger werden.
Die Natur erwacht zu neuem Leben. Auferstehung, Wiedergeburt. Die Dunkelheit ist wieder einmal überwunden! Auch wenn der Winter sich noch einmal aufbäumen, widersetzen mag, die Eisriesen sind für dieses Mal bezwungen.

Ich habe ein wenig im Netz gestöbert und habe auf "Wunderland-deutsch" dieses Zitat von Friedrich Schiller gefunden:

"Jeder kommende Frühling, der die Sprösslinge der Pflanzen aus dem Schoße der Erde treibt, gibt mir Erläuterungen über das bange Rätsel des Todes und widerlegt meine ängstliche Besorgtheit eines ewigen Schlafes.

Und natürlich ist auch wieder die Zeit für DAS Frühlingsgedicht überhaupt, von Eduard Mörike:

"Frühling lässt sein blaues Band
Wieder flattern durch die Lüfte;
Süße, wohlbekannte Düfte
Streifen ahnungsvoll das Land.
Veilchen träumen schon,
Wollen balde kommen.
Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja Du bist 's!
Dich hab’ ich vernommen!"


Das Wetter gestern war auch vorbildlich frühlingshaft und am Nachmittag waren alle drei Kinder draußen auf dem Spielplatz. Heute zeigt sich die eher stürmisch-nasse Seite des Frühlings, aber so ein wenig Regen ist für die Natur gerade auch passend.
Ich hätte aber nichts dagegen, wenn das Wochenende wieder eher seine sonnige Seite präsentieren würde, denn zum Einen wollen die hier noch in die Erde

 photo Fruehlingsbluemchen14_01_zps1d805a4d.jpg

 photo Fruehlingsbluemchen14_02_zps19f3b8d0.jpg

 photo Fruehlingsbluemchen14_03_zps63fe64d4.jpg

,
zum Anderen fiebern die Kinder dem Augenblick entgegen, an dem ihr Außenspielzeug wieder herausgeholt werden kann - und das ist für dieses Wochenende geplant.
Ebenso wie unser Frühlingsfest, das wir morgen (oder ggf. Sonntag) feiern möchten. Ich habe zwar ein kleines "Alternativprogramm" (Basteleien) für drinnen, aber wenn es irgendwie geht, soll es raus gehen. Geplant sind Sämereien als Symbol für das Wiedererwachen der Natur, Herstellung von "Samenbomben", die ausgeworfen werden sollen, Vorbereiten von Osternestern (wir feiern ja einmal unsere Feste und ziehen die bis zu den kalendarischen Familienfesten hin).
Wir werden Zweige von unserer Hecke schneiden und im Haus in eine Vase stellen und die Zweige mit Eiern schmücken.

In der Osterzeit werden wir dann noch unsere Neun-Kräuter-Suppe aufsetzen und zur Ruhr-Quelle fahren, um Osterwasser zu holen.

1 Kommentar:

athena hat gesagt…

Oh, die Neun-Kräuter-Suppe klingt ja interessant :-)