Lilypie tickers

Lilypie Kids Birthday tickers

Lilypie Kids Birthday tickers

Lilypie Fourth Birthday tickers

Mittwoch, 11. April 2012

Viel zu schnell

Ja, viel zu schnell ist die letzte Woche vergangen.
Andreas hatte Urlaub und ist nun seit gestetrn wieder arbeiten.
Änna hat am Mittwoch ihren ersten Geburtstag gefeiert und wir haben gemeinsam mit Oma H. und Opa Nase einen Ausflug nach Asien, Alaska und Afrika gemacht ;-) Wobei wir Afrika leider nicht mehr ganz geschafft haben, denn zum Einen fing es an zu regnen und zum Anderen hätte ich es nicht mehr durchgehalten, denn ich war nach Asien und Alaska schon ziemlich k.o.
Aber schön war's in jedem Fall! Auch wenn ich kaum Fotos machen konnte, da meine Kamera meinte, genau zu diesem Zeitpunkt ihren Geist aufgeben zu müssen *ärger* Naja, zumindest aus Asien kann ich Euch was zeigen:

Das Tor zu Asien - Namaste!







Karfreitag stand im Zeichen des Holzes, d.h. ein Arbeitskollege von Andreas kam und gemeinsam haben sie das Holz vom letzten Jahr gespalten, denn bereits Ende dieser Woche kommt bereits der erste Teil des neuen Holzes. Insgesamt bekommen wir 10 FM, die, sobald sie hier sind, kleingesägt, gespalten und gestapelt werden müssen.
Nach getaner Arbeit haben wir den Tag mit lecker Grillen ausklingen lassen.

Samstag waren wir nach langer Zeit mal wieder auf dem Frankenberger Wochenmarkt, wo alles im Zeichen des naturgefärbten Ostereis stand.

Und am Sonntag ging es, nachdem Jan und Änna hier im Garten Ostereier und Osternester gesucht haben, noch einmal Richtung Bochum, wo SchwieMa ihren 60. Geburtstag (nach)feierte.

Tja, und dann war die Woche auch schon vorüber. Viel zu schnell, wie ich finde...

Ach, aber es gibt noch Neuigkeiten:
Frau Henne ist stolze Mama von zwei schwarzen Federbällchen geworden. Pünktlich zu Ostern sind die Beiden aus dem Ei geschlüpft.

Eine unsere Gänse ist gestorben :-( Sie lag am Morgen tot im Stall. So wie es aussah, hat sie einen (Herz-?)Schlag bekommen. Es war "Walli", die Gans, die ich seinerzeit gemeinsam mit ihrem Ganter "Willi" per Hand aufgezogen hatte und die auf einem Auge blind war. Traurig, aber so etwas wird immer vorkommen *sfz*

Und einem Huhn geht es augenscheinlich nicht gut. Wir haben sie gestern von den Anderen separiert, mit Notfallmedis versorgt und unter Rotlicht gesetzt. Abwarten und hoffen!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Liebe Sianna,

ja, so ein paar freie Tage gehen immer schnell vorbei. Sophies Papa war von Donnerstag bis Montag bei uns ( sonst immer Freitag bis Sonntag) und die Zeit verflog superschnell.
Den Zoo durfte ich übrigens vor drei Jahren mitten im Sommer hochschwanger erleben. Was war ich froh als wir bei den Giraffen waren und alle Hunger hatten und Pause machten. Aber eine super Anlage finde ich.
Ich wünsche dir eine schöne Woche.

Lg
die Sammlerin

Weidenkatz hat gesagt…

Hi Sianna, Alaska und Afrika kenne ich wohl ganz gut, aber in Asien war ich nocht nicht, das müssen wir irgendwann mal nachholen:)
ist unser Päckchen angekommen?

liebe Grüße
Steffi